(mostly) funny road signs

Wenn man an all die Vorurteile über Indien denkt ist eines immer ganz groß mit dabei: der Verkehr, der ja so komplett unübersichtlich sein soll. Und das mag an einigen Stellen bestimmt so sein, hier in den Bergen sind es aber vor allem krasse Serpentinen und den „Mut zur Lücke“.Was mir aber oft aufgefallen ist…

Einige Wörter, die Nepali zur süßesten Sprache machen, die ich kenne

Nepali ist ein Sprache voller Ausdrücke für verschiedenste Situationen. Egal was gerade passiert ist, oder wie man sich fühlt, es gibt für fast alles ein kleines Wörtchen, das, mit der richtigen Betonung ausgesprochen, genau die gegebene Lage beschreibt. Und diese Ausrufe klingen alle unfassbar süß! Deshalb nun hier eine kleine Sammlung meiner Lieblinge: A(t)chuuu –…

Es regnet, es regnet…

…. Die Erde wird nass. Da freu’n sich die Blumen, die Kinder und das Gras. Aber ich mich eher nicht so. Malai pani mon pardeyna. (Ich mag Regen nicht.) Du wirst es schon erraten haben, während im Süden Indiens die Hauptstadt Tamil Nadus, Chennai, unter extremer Dürre und Trockenheit leidet, regnet es hier in Strömen….

म खुसी छु – ich bin glücklich

Auch wenn ich der Chronologie zu liebe vielleicht erst über meinen neuen Schulalltag, oder all die anderen Themen, die mich immer wieder beschäftigen und über die ich gerne schreiben würde, aber nie die Zeit dazu finde, berichten sollte, kommt jetzt hier etwas viel Aktuelleres.Die Entscheidung zu einem Freiwilligendienst im Ausland hing bei mir auch stark…

Lehrer sein und selber Lernen

…. Die Hälfte der langen Winterferien waren nun also im warmen Süden verbracht und die nächste Hälfte, mit verheißungsvollen Programmen gefüllt, stand uns bevor.Neben den üblichen Unterrichtsfächern wollten wir unseren Schülern in den Ferien noch ein paar andere Programme anbieten, deswegen gab es in der Zeit, in der wir nicht da waren schon einen Computerworkshop…

Drei Abenteurer unterwegs

Hallihallo ihr Lieben! Nach schon wieder etwas längerer Pause melde ich mich auch mal wieder und habe natürlich viel zu berichten. Deswegen hier nun eine (möglichst) kurze Zusammenfassung der epischen Geschichte einer weiten Reise, bestritten mit verschiedensten Fortbewegungsmitteln und bereichernden Weggefährten: Am 01. Januar 2019 standen die drei Prinzessinnen nach einer durchtanzten Nacht gegen 10…

Die Magie eines Moments

Ich bin ein von Grund auf positiver Mensch und liebe das Leben und diese wunderbare Welt über alle Maßen. Manchmal habe auch ich meine schlechten Momente und bin mir allen Übels und all der Ungerechtigkeiten bewusst. Aber manchmal gibt es Momente, in denen ich fast vor Glück platzen könnte, die ich sehr bewusst erlebe, seit…

„Jesus Puja“

Huch, es ist ja schon 2019! Das alte Jahr verging so plötzlich und über eins der wohl wichtigsten Feste des Christentums in einem völlig neuen Kontext habe ich noch gar nicht berichtet: Weihnachten. Aber vorher möchte ich klären, was Weihnachten überhaupt ist und was es religiös, aber auch für mich persönlich bedeutet und warum es…

Kleines Weihnachtsgeschenk

Hallo liebe Leser, Weihnachten steht vor der Tür und ich möchte mich an dieser Stelle ganz warm bedanken, dass ihr, dass du mein Leben hier durch meinen Blog so geduldig verfolgst! 🙂 Deswegen habe ich mir überlegt, wie ich dir auch aus der Ferne und möglichst ohne viel Verpackungsmüll eine kleine Freude machen kann. Da…

Das ferne Lied

Die Zeit fliegt, vier Monate sind vergangen, aber acht liegen zum Glück noch vor mir. Und in all dieser Zeit habe ich immer noch nicht erklärt, was es eigentlich mit dem Titel des Blogs auf sich hat. Wer mich gut kennt, hat es vermutlich schon lange erraten, aber hier noch einmal für alle: Das ferne…